Wieder nichts! 1:2 Heimniederlage gegen Freiberg

Auch im vierten Versuch gelang unserer Mannschaft am vergangenen Samstag nicht der erste Heimsieg der Saison. Gegen starke Freiberger offenbarte der SSV erschreckende Schwächen in der Defensivarbeit, konnten allerdings in der 69. Minute auf 1:2 verkürzen. Möglichkeiten zum Ausgleich waren anschließend zwar vorhanden, konnten aber nicht genutzt werden. Im Block E versammelten sich erneut rund 50 Leute. Der Support passte sich an das Spiel bzw. Wetter an und war an diesem Tage unterdurchschnittlich. Mit der mageren Ausbeute von vier Punkten aus sechs Spielen rangiert unser SSV nun auf Platz 15. Anspruch und Wirklichkeit liegen wieder einmal meilenweit auseinander.   Read More

Bitter! 1:1 gegen Pfullendorf

Sommer, Sonne, Fußball. Eigentlich waren damit alle Voraussetzungen für einen perfekten Tag gegeben, wäre da nicht ein unfähiger Schiedsrichter, der die zahlreichen taktischen Fouls der Pfullendorfer nicht mit einer gelben Karte ahndet, und eine bessere Torausbeute unserer Mannschaft. 980 Zuschauer sahen wie der SSV das Spiel kontrollierte und sich immer wieder gute Chancen heraus spielte, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Umso größer war die Freude als durch ein Jokertor kurz vor Abpfiff das erlösende 1:0 für den SSV fiel. Doch in der Nachspielzeit bekam der SC Pfullendorf nochmals einen Freistoß zugesprochen, der seinen Weg vom Innenpfosten in das SSV – Gehäuse fand und somit den Pfullendorfern einen unverdienten Punkt sicherte...Read More

Geht doch! 2:1 Erfolg in Ravensburg

Auf unterschiedlichen Wegen ging es am Mittwochabend zum Auswärtsspiel nach Ravensburg und vom Bahnhof die restlichen Meter gemeinsam ans Stadion. Schon am Vortag gab es ein Treffen mit der Mannschaft bei dem klar gestellt wurde, dass wir hinter der Mannschaft und dem Trainerteam stehen und sie weiterhin mit unserer Unterstützung rechnen können. Dies scheint gewirkt zu haben, denn der SSV gewann mit 2:1 gegen die bis dahin ungeschlagenen Ravensburger. Im Stadion wählten wir die überdachte Tribüne als Gästeblock. Dort ließen, Dank zahlreicher Unterstützung aus der Landeshauptstadt, erfreuliche 70 Ultras ordentlich die Post abgehen und legten einen lautstarken, geschlossenen und emotionalen Auftritt hin. Erinnerungen an Schwäbisch Gmünd anno dazumal wurden wach...Read More

Der Fehlstart ist perfekt

Im dritten Spiel verlor unser SSV zum dritten Mal gegen den Aufsteiger aus Friedrichstal und machte somit den Fehlstart perfekt. Spätestens nach dieser Niederlage ist die zu Saisonbeginn entfachte Aufstiegseuphorie der Realität gewichen. 995 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein langweiliges, lustloses Spiel beider Mannschaften. In der zweiten Halbzeit präsentierte sich unsere Mannschaft deutlich stärker, dies beschränkte sich jedoch auf die ersten 15 Minuten nach der Pause. Nach dem Rückstand kippte die Stimmung im Block E, sodass es kurze Zeit dauerte bis der Support wieder aufgenommen und die Mannschaft nach vorne getrieben wurde. Bleibt zu hoffen, dass unsere Mannschaft mit einem Sieg am Mittwoch in Ravensburg endlich etwas Selbstvertrauen und Sicherheit bekommt...Read More

Auch im zweiten Spiel gab es ein Niederlage

Zum Heimspielauftakt gastierte am Freitagabend die TSG Balingen an unserer Kreuzeiche. Trotz der Auswärtsniederlage in der vergangenen Woche wollten sich erfreuliche 1790 Zuschauer das Flutlichtspiel nicht entgehen lassen und sorgten somit für die größte Kulisse bei einem Heimspiel seit langer Zeit. Block E präsentierte zu Beginn des Spiels eine Choreographie, die unter dem Motto “Lasset die Aufstiegsspiele beginnen“ stand. Diese sollte den Spielern das Saisonziel nochmals vor Augen führen und gleichzeitig zeigen, dass wir trotz der unglücklichen Niederlage in Hollenbach hinter ihnen stehen und an sie glauben. Leider war unsere Mannschaft jedoch weit davon entfernt wie ein Aufsteigsaspirant zu spielen und verlor sang- und klanglos mit 0:3...Read More

Auftaktniederlage in Hollenbach

Kaum zu glauben, aber zum Saisonauftakt ging es bereits das fünfte Mal nach Hollenbach. Auch bei diesem Gastspiel konnte der SSV erneut keinen Sieg einfahren und verlor in Unterzahl mit 1:2. Somit bleibt der SSV in Hollenbach weiterhin sieglos, obwohl zahlreiche Großchancen vorhanden waren. Der sonnige Tag begann für unsere Gruppe schon früh am Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück, ehe es Richtung Hollenbach ging. Dort verbrachten wir noch einige schöne Stunden an einem See, bevor wir uns zum Dorfplatz, der offiziell Jako – Arena genannt wird, aufmachten. Im “Gästeblock“ versammelten sich erfreuliche 100 Reutlinger, die einen zufriedenstellenden Auftritt hinlegten....Read More

Stadtfest 2014

Auch beim Stadtfest 2014 betreuten wir den SSV-Stand in Eigenregie. An beiden Tagen konnten in lockerer Atmosphäre viele Freunde und SSV-Fans mit Speiß, Trank und guter Musik bei Laune gehalten werden. Am Samstag halfen ebenfalls die U11, die Alten Herren und gegen Abend ein paar Spieler der ersten Mannschaft tatkräftig mit. Leider wollte das Wetter am Samstag nicht so richtig mitspielen, weshalb der Stand zu einem kleinen Zeltdorf umgerüstet werden musste. Trotzdem hatten alle Beteiligten ihren Spaß und 2016 ist fest gebucht. Read More

9. SZENE E Kleinfeldturnier

Am Samstag kämpften bereits zum neunten Mal Teams aus den Ultrasszenen von Reutlingen, Sankt Gallen und Stuttgart bei unserem Kleinfeldturnier um Ruhm, Ehre und den Wanderpokal. Utopische Temperaturen von weit über 30° ließen den Getränkeverkauf nach oben schnellen und sorgten für reichlich Farbe auf der Haut. Über den Tag verteilt konnten sich 250 Gäste an den sportlichen Leistungen der 16 Teams erfreuen und sahen mit der Cannstatter Kurve Berlin einen verdienten Sieger. Im paralell stattfindenen Elfmeter-Turnier setzen sich die Jungs vom CC97 Sek. RT durch. Wir danken allen und Helfer und natürlich besonders den vielen Freunden die aus der diesjährigen Auflage wieder etwas ganz Besonderes gemacht haben. Read More

Goldene Ananas in Hollenbach geholt

Zum Saisonabschluss stand das wohl am meisten gehasste Auswärtsspiel in Hollenbach an. Den Tag starteten wir mit einem gemeinsamen Frühstück in unseren Räumlichkeiten, ehe es in einem gut gefüllten Bus in die Provinz ging. Dort wurden wir von einigen Stuttgartern bereits erwartet. Insgesamt fanden sich rund 80 Ultras im Gästeblock ein. Im Vergleich zu unseren bisherigen Auftritten in Hollenbach wurde heute ein guter abgeliefert, bei dem der Spaß im Vordergrund stand und auch weniger ernstzunehmende Lieder gesungen wurden. Das Spiel ging übrigens mit 2:1 verloren, sodass die 50 – Punkte – Marke doch nicht geknackt werden konnte und der SSV in der Abschlusstabelle nun Platz 7 belegt...Read More