Category 2014/2015

Saisonabschluss in Karlsruhe

Der 34. Spieltag und somit die Saisonabschlussfahrt hätte kaum schlechter verlaufen können. Zum einen schossen uns die 25 Anmeldungen für den Szene-Bus ordentlich vor den Bug. Diese Motivationshaltung ist grundsätzlich und im besonderen bei einem potentiellen Gegner auf dem Nebenplatz des Wildparks (die Profis des KSC kämpften erst am Folgetag um den Aufstieg in die Bundesliga) wirklich zum Haare raufen. Als wäre das nicht schon schlimm genug gewesen, musste sich der polizeiliche Einsatzleiter nach 15 gespielten Minuten, dann dermaßen in Szene setzen, dass er allen Argumenten des gesamten Karlsruher Sicherheitspersonals, der SKB und uns zum Trotz, darauf beharrte, unserer heute einköpfigen Sek. SV einen Platzverweis und einen Bannkreis aufzuhalsen...Read More

Erfreulicher Sieg in Villingen

Am vergangenen Wochenende empfingen die gegen den Abstieg kämpfenden Villinger unsere erst kurz zuvor aus Mallorca eingetroffene Mannschaft. Da wir schon früh in Villingen ankamen, war noch genügend Zeit vorhanden, um den Rummelplatz direkt neben dem Stadion etwas aufzumischen. Kurz vor Anpfiff ging es dann ins Stadion. Dort wurde ein Auftritt hingelegt, der mit unserem üblichen Support zwar nicht viel gemeinsam hatte, aber immerhin für ordentlich Spaß im Gästeblock sorgte. Unsere Mannschaft konnte einen 3:2 Auswärtssieg einfahren und machten, trotz Mallorca – Trip, einen recht frischen Eindruck. Nächste Woche steht das letzte Saisonspiel in Karlsruhe an. Dort geht es darum, ob unsere Mannschaft die Saison auf Platz 9 oder Platz 10 beendet. Oberliga at its best! Read More

Unentschieden im letzten Heimspiel

Zum Flutlichtspiel gegen Hollenbach kamen nur wenige Zuschauer an die Kreuzeiche. Auch in unserem Block E versammelten sich nur die üblichen Verdächtigen, die mit Anpfiff begannen das Standardprogramm herunter zu spulen. Doch wenige Minuten nach Anpfiff wurde überraschend ein Spruchband im Gästeblock Richtung Block E gezeigt und zeitgleich auf dem Georgenberg zahlreiche Fackeln in Form einer “10“ entzündet. Nach einem kurzen Moment realisierten wir, dass unsere langjährigen Wegbegleiter des CC97 uns auf diese Weise zu unserem zehnten Gruppengeburtstag gratulierten und empfingen unsere Brüder nur wenige Minuten später unter Freundschaftsgesängen in unserem Block...Read More

Niederlage in Bahlingen

In einem lückenhaft gefüllten Bus ging es zum Aufstiegsaspiranten nach Bahlingen. Wie schon in den vergangenen vier Jahren, gelang es unserer Mannschaft auch dieses Mal nicht, etwas Zählbares von dort mit nach Reutlingen zu nehmen. Doch trotz der 1:2 Niederlage war es eine ordentliche Leistung unserer Mannschaft, auch wenn Bahlingen zurecht gewann. Im Gästeblock versammelten sich exakt 40 SSV - Fans, die allesamt zu unserem Umfeld gehörten. Supporttechnisch konnten natürlich keine Bäume ausgerissen werden, schlecht war unser Auftritt jedoch auch nicht. Nach dem Spiel bekam unserer Mannschaft im Hinblick auf das Pokalfinale noch ein paar motivierende Worte zu hören, ehe es wieder zurück nach Reutlingen ging. Read More

110 Jahre SSV

Nur drei Tage nach unserem Pokaltriumph kam es an unserer Kreuzeiche zum traditionellen Derby gegen Ulm. Jeder weiß, dass unser Derby wahrlich kein großes Spektakel mehr ist, die Rollen klar verteilt sind und das Derby eigentlich “nur“ noch durch seine Tradition am Leben gehalten wird. Dementsprechend war die Vorfreude auf dieses Aufeinandertreffen innerhalb unserer Gruppe eher verhalten. Dennoch nahmen wir dieses Spiel als Anlass, um eine Choreo anlässlich des 110. Geburtstags unseres Lieblingsvereins anzufertigen. Als Thema griffen wir die Höhen und Tiefen der Vereinsgeschichte auf, die mit verschiedenen Elementen im Vordergrund dargestellt wurden. Die Umsetzung funktionierte ebenfalls gut, sodass letztendlich das Gesamtbild unseren Erwartungen gerecht wurde...Read More

Wir haben den Pokal!

Seit dem Einzug in das Pokalfinale gab es in unserer Gruppe nur noch ein Gesprächsthema: Das Pokalfinale. Zügig wurden die Vorbereitungen dafür eingeleitet und mit jedem Tag stieg die Vorfreude, aber auch die Anspannung. Umso schöner war es den Finaltag gemeinsam mit unseren Stadionverbotlern und zahlreich anwesenden Freunden zu bestreiten. Sowohl aus Stuttgart als auch aus St. Gallen waren Mitglieder jeder relevanten Gruppe anwesend. Auch unsere Freunde vom PAOK – Club Reutlingen unterstützten uns. Vielen Dank dafür! Im Stadion positionierten wir uns zentral auf der Hintertortribüne. Letztendlich waren wohl insgesamt 2000 Reutlinger anwesend. Unser Supportkern erstreckte sich über 500 - 600 Leute, die einen wahnsinnig emotional und lautstark vorgetragenen Support aufs Parkett legten...Read More

0:1 gegen Kehl verloren

29. Spieltag SSV Reutlingen - Kehler FV 0:1 Nach drei Siegen in Folge erfolgte am Samstag wieder die Ernüchterung. Offiziell 894 Zuschauer sahen einen schwachen SSV, der gegen die engagierten Gäste aus Kehl in mehreren Situationen das Nachsehen hatte und folglich mit 0:1 verlor. Der nur spärlich besetzte Block E erwischte auch bei diesem Heimspiel nicht seinen besten Tag. Offenbar sitzt der Frust über den bisherigen Verlauf der Saison so tief, dass kaum jemand noch Lust hat sich die Ligaspiele anzuschauen, geschweige denn sich zum Singen zu motivieren. Zwar wurde über die gesamte Spielzeit unser übliches Programm durchgezogen, doch unser Auftritt wirkte sehr schleppend und konnte nicht überzeugen. Read More

Auswärtssieg in Aalen

25. Spieltag VfR Aalen II - SSV Reutlingen 1:3 Zum dritten Mal hintereinander stand eine englische Woche an. Dieses Mal ging es in einem vollen Bus auf die Ostalb. Dort gastierte der SSV bei der Zweitvertretung des VfR Aalen. Auch die ortsansässige Crew11 wollte sich das Spektakel nicht entgehen lassen und saß mit etwa elf Leuten auf der Haupttribüne. Auf dem Platz verschlief unsere Mannschaft die Anfangsphase und lag nach keinen zwei Minuten schon hinten. Erst durch unseren “Nuller“ wurden sie wachgerüttelt und fand langsam ins Spiel. Dank eines Doppelpacks von Golinski und einem weiteren Tor von Seemann, gelang es unserem SSV das Spiel zu drehen. Auch eine höhere Führung wäre nicht unverdient gewesen. Somit wurde der erste Auswärtssieg seit einem halben Jahr eingefahren...Read More

Heimsieg gegen Freiburg

Der Oberligaalltag hat uns wieder! Vor nur 774 Zuschauern siegte unsere Mannschaft zwar mit 3:1, glänzen konnte sie jedoch ausschließlich in der ersten halben Stunde. Danach wurde die Führung nur noch verwaltet. Auch im Block E war von der Pokaleuphorie nichts mehr zu spüren. Die üblichen 60 Verdächtigen spulten das Standardprogramm ab und rissen dabei keine Bäume aus. Nach diesem Sieg steht der SSV in der Tabelle auf Platz 11 und tritt am kommenden Mittwoch gegen die Zweitvertretung des VfR Aalen an. Read More