Kein Land gesehen – 0:3 Heimniederlage

Naja, was soll man zu diesem Heimspiel sagen? Keine Chancen, von Anfang an die schwächere Mannschaft. Verdiente Niederlage. Nach drei Heimsiegen in Folge wurde man vom Tabellenführer dann doch wieder in die Realität zurückgeholt, denn bereits nach 25 gespielten Minuten durften wir alle drei Gegentore bestaunen und zusehen wie der SSV in der ersten Halbzeit mal so gar kein Fußball auf die Reihe bekommen hat. Die zweite Hälfte war dann zwar nicht ganz so katastrophal, aber selbst mit sehr viel Gutmütigkeit wäre mehr als ein schadensmindernder Ehrentreffer auch nicht verdient gewesen. Zu Block E lässt sich an diesem Tag nur schwer ein Fazit ziehen. Immerhin konnten wir das erste Mal seit Sandhausen wieder mit einer ordentlichen Lautstärke ins Spiel starten, gerade die ersten paar Spielminuten waren supporttechnisch unsere größte Schwächephase in den letzten Wochen. Dies war diesmal nicht der Fall und auch der erste Gegentreffer konnte die Motivation des Blocks erst einmal nicht trüben. Nach dem 0:3 war dann Mitte der ersten Halbzeit allerdings die Luft raus. Zum Schluss noch ein Dankeschön an die beiden Autobesatzungen aus Sankt Gallen für ihre Unterstützung.