Pokalaus in Balingen

Mit reichlich Rückenwind aus drei siegreichen Ligaspielen in Folge ging es nach Balingen, wo unsere Mannschaft gegen die TSG Balingen im Viertelfinale des WFV-Pokals antrat. Unsere Gruppe reiste geschlossen mit Autos an, insgesamt fanden sich rund 150 hoffnungsvolle SSV-Fans in Balingen ein. Das Spiel begann schwungvoll, keine der beiden Mannschaften tastete sich zunächst ab, sondern spielten sofort energisch nach vorne. Nachdem unser SSV in der ersten Minuten eine Großchance der Balinger überstand, kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel und auch das ein oder andere Mal gefährlich vor das Gehäuse der Balinger. Anschließend profitierten die Balinger nach einer Ecke von einer katastrophalen Abwehrarbeit unserer Mannschaft und gingen in Führung. Wenige Minuten später zeigte Balingen wie gute Konter gespielt werden und erhöhten auf 2:0. Zwar kämpfte sich unsere Mannschaft nochmal zurück ins Spiel, dass dabei aber etwas gebrauchbares abfällt verhinderten die Gegner mit reichlicher Unterstützung des Schiedsrichtergespanns. Dass hin und wieder ein Schiedsrichter nicht seinen besten Tag erwischt, kommt vor, aber dieser Schiedsrichter erreichte mit seinen Fehlentscheidungen ein neues Level und schenkte kurz nach der Halbzeitpause Balingen noch einen Elfmeter, der zum 3:0 führte. Damit war das Spiel jedoch noch nicht vorbei: Balingen erhöhte noch einmal sicherheitshalber auf 4:0, ehe unserer Mannschaft rund zehn Minuten vor Abpfiff noch der Ehrentreffer gelang. Aus sportlicher Sicht leider ein verdienter Sieg für die Balinger. Am Support beteiligten sich an diesem Tage rund 50-60 Ultras. Häufiger gelang es jedoch auch die anderen mitgereisten SSV-Fans zum Singen zu animieren, dann wurde eine gute Lautstärke erreicht. Diese Momente nahmen natürlich ab je höher der Rückstand wurde. Insgesamt war es dennoch ein ordentlicher Auftritt unsererseits. Zwar wurde der Support nach dem 3:0 vorerst eingestellt, die letzten zehn Minuten wurden jedoch singend verbracht, ehe wir uns mit einem lauten "All die Jahre" aus dem Pokal verabschiedeten. Danke an 5x St. Gallen! Scheiß WFV!