1:2 Auswärtsniederlage in Göppingen

Rund 40 Zugfahrer trafen sich am vergangenen Samstagmorgen am Reutlinger Hauptbahnhof, um Richtung Göppingen zu starten. Die Zugfahrt verlief angenehm und stressfrei. Auch das lachhaft große Polizeiaufgebot in Göppingen konnte die Stimmung zunächst nicht trüben, sondern sorgte für zahlreiche Lacher in unseren Reihen. Im Gästebereich versammelten sich dann erfreuliche 100 Reutlinger, die ein ordentliches Oberligaspiel zu sehen bekamen. In einem ausgeglichenen Spiel war Göppingen einfach effizienter und ging nach einem Kopfball in der 21. Spielminute in Führung. Der SSV hatte zwar auch seine Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, baute Druck auf, konnte aber keine der Chancen nutzen. In der 89. Minute kam dann, was sich die Minuten zuvor angedeutet hatte, nämlich das 2:0 für Göppingen. Das Spiel war damit gelaufen. Zwar konnte unser SSV in der Nachspielzeit noch auf 2:1 verkürzen, der Treffer kam jedoch viel zu spät, denn wenige Sekunden später wurde die Partie abgepfiffen. Alles in allem mal wieder eine unnötige Niederlage. Und erneut hatten wir das Gefühl (wie schon so oft in dieser Saison), dass eigentlich mehr drin gewesen wäre. Block E legte nach gutem Start in die Partie nur einen durchschnittlichen Auftritt hin. Auch in unseren Reihen wäre mehr möglich gewesen. Nach dem zweiten Gegentor kurz vor Abpfiff stellten wir den Support ein. Danke an 5x St. Gallen!