Endlich! Erster Heimsieg…

Nach dem Rücktritt von Trainer Jochen Class stand an einem verregneten Freitagabend das erste Spiel unter Regie von Interimstrainer und SSV-Urgestein Andreas Rill an. Als Gegner trat mit dem FC Nöttingen ein Aufstiegsfavorite gegen unseren geliebten SSV an, sodass die Vorzeichen alles andere als vielversprechend waren bei diesem Heimspiel endlich den ersten Heimsieg in der laufenden Saison einzufahren. Doch unser Verein überrascht uns immer wieder, so auch an diesem Tage. Bereits von der ersten Minute an merkten wir der Mannschaft und auch uns im Block an, dass sie heute etwas reißen wollte. Und obwohl Nöttingen seine Spielstärke immer wieder offenbarte, wusste sich unsere Mannschaft dem gegenüber zu behaupten. Bereits nach zehn Minuten belohnte sich unsere Mannschaft durch ein Traumtor mit der der Führung. Kurz nach der Halbzeit konnte der SSV sogar auf 2:0 erhöhen. Im Anschlusswurden die Badener wieder stärker und kamen immer wieder zu guten Kontermöglichkeiten. Besonders spannend wurde es, als es in der 76. Minute zu einem Foulelfmeter gegen uns gab und es doch noch einmal drohte eng zu werden. Doch unser Torwart konnte den Strafstoß parieren, sodass nach Abpfiff der erste Heimsieg im siebten Anlauf gefeiert werden konnte. Auch Block E legte an diesem Abend einen sehr starken Auftritt hin. Angetrieben von einer kämpfenden Mannschaft, sang sich unser Block in einen wahrlichen, das ganze Spiel über anhaltenden Rausch. Melodische, textlastige, einfache Lieder oder Schlachtrufe, alles wurde, trotz immer wieder einsetzende Pausen, mit einer ordentlichen Portion Leidenschaft zelebriert. Grüße gehen raus an die anwesenden Stuttgarter, besten Dank für eure Unterstützung.