Auswärtsniederlage beim KSC II

Mit dem Ziel den Schwung aus dem vergangenen Heimspiel mitnehmen zu wollen, traten wir in einem vollen Bus die Fahrt zum Auswärtsspiel nach Karlsruhe an. War es uns in den Anfangsjahren unserer Oberligazugehörigkeit noch vergönnt im (leeren) Wildparkstadion zu spielen, müssen wir uns nun seit der abgelaufenen Saison mit dem Nebenplatz zufriedenstellen. Schade! Das Spiel läuteten wir mit einer einheitlichen Schalparade samt passendem Banner am Zaun ein. Dies gab ein gelungenes Bild ab. Die beiden Mannschaften auf dem Feld legten gut los und auch unser Support konnte sich hören lassen und das 0:1 für unseren SSV ließ den Glauben an einen Auswärtssieg anwachsen. Doch der Ausgleich gelang den KSC-Amateuren schneller als gedacht und in der Schlussphase konnte diese mithilfe von drei weiteren Toren das Spiel letztlich doch recht deutlich mit 4:1 für sich entscheiden. Der Support von Block E war, wie das Spiel, auch nicht schlecht, mit Hinblick auf den größeren Mob als bei den meisten anderen Auswärtsspielen, wäre hier mit etwas mehr Emotionen allerdings deutlich mehr drin gewesen. Auch das Spiel trug nicht zu einem enthusiastischeren unsererseits bei, sodass, trotz motivierender Ansprachen von unseren Anstimmer, spätestens nach dem 4:1 die Luft raus war. Grüße gehen raus an die Abordnungen des CC97 sowie der Crew36, die uns an diesem Tage begleiteten! Dankeschön für eure Unterstützung!